202 Lotus blogs updated hourly. Who will post next? Home | Blogs | Search | About 
 
Latest 7 Posts
Hier sollte man dabei sein - Social Connection 12 in Wien
Mon, Sep 25th 2017 6
Chile ändert mit Wirkung zum 15.05.2016 seine Zeitzone
Thu, May 26th 2016 10
Chile ändert mit Wirkung zum 15.05.2016 seine Zeitzone
Mon, May 2nd 2016 7
Chile ändert mit Wirkung zum 15.05.2016 seine Zeitzone
Mon, May 2nd 2016 11
Cloud Extender zur Steuerung eines Notes Traveler Servers
Sat, Jan 16th 2016 7
Cloud Extender erfordert keinen lokalen Notes Client
Sat, Jan 16th 2016 8
Traveler Task start nicht
Sat, Jan 16th 2016 6
Top 10
Verwendung der iNotes Active-X Controls in restriktiven Arbeitsplatzumgebungen
Sun, Sep 28th 2014 12
Chile ändert mit Wirkung zum 15.05.2016 seine Zeitzone
Mon, May 2nd 2016 11
Cloud Extender zur Steuerung eines Notes Traveler Servers
Sat, Jan 16th 2016 10
Chile ändert mit Wirkung zum 15.05.2016 seine Zeitzone
Thu, May 26th 2016 10
Cloud Extender erfordert keinen lokalen Notes Client
Sat, Jan 16th 2016 8

Tue, Jul 14th 2009 7
Traveler Task start nicht
Sat, Jan 16th 2016 7
Chile ändert mit Wirkung zum 15.05.2016 seine Zeitzone
Mon, May 2nd 2016 7
Cloud Extender zur Steuerung eines Notes Traveler Servers
Sat, Jan 16th 2016 7
Wo werden private Ansichten oder Ordner gespeichert?
Fri, Jun 8th 2012 6


Zusätzliche Wörterbücher für den Lotus Notes Standard-Client installieren
Twitter Google+ Facebook LinkedIn Addthis Email Gmail Flipboard Reddit Tumblr WhatsApp StumbleUpon Yammer Evernote Delicious
Manfred Meise    

Zusätzlich zu den im englischen (oder auch lokalisierten) Lotus Notes Client integrierten Wörterbüchern stellt IBM weitere Wörterbücher (in anderen Sprachen) für die Rechtschreibprüfung des Basic oder Standard-Clients zur Verfügung. Die XTAF Wörterbücher für den Standard-Client können von der Passport-Seite geladen werden. Die Installation kann mit einer der folgenden Alternativen erfolgen:

1.        Manuell (interaktiv) durch einen Benutzer (sofern er die Berechtigung zur Installation von Eclipse-Features hat)
2.        Verteilung über serverbasierte UpdateSite.nsf
3.        Integration in einen angepassten Installationssatz

Nachfolgend wird die Installation über einen angepassten Installationssatz beschrieben, um damit neben einheitlichen Installationen auch eine Installation in den Notes-Produktbereich (statt des Notes-Benutzerbereiches) zu erreichen. Diese Variante verursacht leider auf Grund fehlender Installationshilfen und Fehlern in den Installationspaketen der IBM zwar erheblichen Integrationsaufwand, führt jedoch zu Clients-Paketen, die auch für Multiuser-Installationen geeignet sind.

Notwendige Ausstattung:


Es werden folgende Werkzeuge benötigt.
  • Original IBM Installations-CD (nur Notes Client) - z.B. Download von Passport Seite
  • zu installierende Wörterbücher - z.B. Download von Passport Seite
  • UnZip.exe - z.B. aus Programmverzeichnis eine bestehenden Notes 8.x Installation
  • AddToKit.exe - aus dem "UtilityNotesCustomizationKit_1_0.zip" der Original IBM Installations-CD
  • Packer Utility - z.B: WinRar zur Bearbeitung von "ZIP" und "JAR" Archiven

Vorbereitung:
  • Erstellen Sie ein Verzeichnis für den anzupassenden Installationssatz (z.B. "D:PaketeNotes-DE" )
  • Kopieren Sie die Installations-CD (ausgepackt) in dieses Verzeichnis
  • Erstellen Sie ein Verzeichnis für die neu zu installierenden Wörterbücher (z.B: "D:PaketeDictionaries")
  • Laden Sie die XTAF-Wörterbücher ("Notes_XTAFDictionaries_851_WinLnx_Ml.zip") von der Passport-Seite in dieses Verzeichnis
  • Entpacken Sie diese Datei in diesem Verzeichnis (es entstehen einzelne UpdateSite Dateien z.B. "UpdateSite_de.zip" oder "UpdateSite_it.zip")
  • Kopieren Sie die UnZip.exe in das Verzeichnis "D:Pakete" oder ein anderes
  • Kopieren Sie die AddToKit.exe in das Verzeichnis "D:Pakete" oder ein anderes


Integration eines zusätzlichne Wörterbuches in den Installationssatz (Schritte 2 - 7 sind nur bei 8.5.1 notwendig, da fehlerhaft):

1.        Kopieren Sie das zu installierende Wörterbuch nach "D:PaketeDictionariesUpdateSite.zip" (umbenennen geht auch, empfiehlt sich jedoch nicht)
2.        Öffnen Sie die UpdateSite.zip z.B. mit WinRar
3.        Öffnen Sie das/die "jar" Datei(en) im "Features" Unterverzeichnis
4.        Extrahieren Sie hieraus die "feature.xml" Datei in ein temporäres Verzeichnis
5.        Bearbeiten Sie die Datei "feature.xml" mit einem XML Editor (oder einem einfachen Editor) und ersetzen in der Zeile
  • <feature colocation-affinity="com.ibm.rcp.site.anchor.user.feature" .........> den Wert für das Attribut "colocation-affinity" von "com.ibm.rcp.site.anchor.user.feature" in "com.ibm.rcp.platform.feature" siehe auch IBM Technote "1440976".
6.        Fügen Sie die modifizierte Datei "feature.xml" wieder der/den "jar" Datei(en) hinzu und ersetzen die Originale.
7.        Fügen Sie die modifizierte "jar" Datei(en) wieder der "UpdateSite.zip" Datei hinzu
8.        Starten Sie ein Windows Kommandzeilenfenster und wechseln in das Verzeichnis "D:Pakete"
9.        Starten Sie folgende Befehlssequenz (oder erstellen diese in einer Kommandodatei um diese dann entsprechend zu starten
 
REM Dieses Skript setzt voraus, dass im aktuellen Verzeichnis die "unzip.exe" z.B. aus
REM dem Programm-Verzeichnis einer Lotus Notes Installation existiert
REM Dieses Skript setzt voraus, dass im aktuellen Verzeichnis die "addtokit.exe" aus
REM dem "UtilityNotesCustomizationKit_1_0.zip" eines Lotus Notes Installationspaketes exisiert

set dic=D:PaketeDictionaries
set kit-de=D:PaketeNotes-DE

unzip.exe -o %dic%updatesite.zip install.xml -d %dic%deploy
addtoKit.exe -d %dic% %kit-en%

Installation mehrerer Wörterbücher:


Die oben beschriebene Vorgehensweise installiert jeweils nur ein Wörterbuch. Um mehrere Wörterbücher in einem "AddToKit"-Lauf zu installieren, könnte man alle Features und Plug-Ins in einer gemeinsamen UpdateSite.zip (inkl. einer gemeinsamen sammeln "site.xml" und "install.xml" in der alle zu installierenden Features und Pulgins aufgeführt sind). Der geringere Aufwand entsteht jedoch, wenn man die o.g. Prozedur jeweils für alle zu installierenden Wörterbücher anwendet (die bereits in einem lokalisierten Client-Installationspaket enthaltenen Wörterbücher werden hierbei ggf. Aktualisiert)

Installationtest:


Installieren Sie einen Lotus Notes mit dem angepassten Installationssatz. Im Ergebnis sollten dann bei einem MultiUser-Client alle zusätzlichen Wörterbücher (wie die Vorgabewörter auch) im "frameworkrcpeclipsefeatures" Verzeichnis (unterhalb des Programmverzeichnisse) zu finden sein. Es sollten KEINE Wörterbücher im "workspaceapplicationseclipsefeatures" Verzeichnis (unterhalb des Programmverzeichnisse) zu finden sein. Wenn dort doch Wörterbücher installiert wurden, sind die Schritte 2-10 der Anleitung "Integration eines zusätzlichne Wörterbuches in den Installationssatz" sowie die Installation erneut durchzuführen.

Bei erfolgreicher Client-Installation (inkl. Wörterbücher an dem ein oder anderen Ort) steht Anwendern z.B. bei der Erstellung von Mails unter dem Menüpunkt "Tools - Rechtschreibprüfung" die Umschaltmöglichkeit im anschließenden Prüfungsdialog zur Verfügung.

---------------------
http://www.mmi-consult.de/FAQ/dx/zusaetzliche-woerterbuecher-fuer-den-lotus-notes-standard-client-installieren.htm
Sep 16, 2010
6 hits



Recent Blog Posts
6
Hier sollte man dabei sein - Social Connection 12 in Wien
Mon, Sep 25th 2017 9:20a   Manfred Meise
Wien ist stets eine Reise wert: Nicht nur wegen des einzigartigen Charmes ("Wiener Schmäh") oder der zahlreichen historischen Gebäude - nein auch für IT Menschen wie uns wegen der Social Connection 12 am 16. und 17. Oktober 2017 ! Denn hier trifft sich die IBM Connections Gemeinde im Palais Pallavicini . Allein dieses historische Gebäude mit seinen Prunksälen ist sehenswert. Von Gryffindor - Eigenes Werk, CC BY 2.5, Palais Pallavicini Hier können Sie im Rahmen von Gleichgesinnten
7
Chile ändert mit Wirkung zum 15.05.2016 seine Zeitzone
Mon, May 2nd 2016 3:45p   Manfred Meise
Auch dieses Jahr hat sich das chileische Energieministerium entschieden, einen Wechsel der Zeitzone und damit WiedereinfĂĽhrung der Sommer- und Winterzeit zu machen. Allerdings wissen Politiker wohl nicht, welche Aufwand sie in der Industrie (wie z.B. der IT) sie damit verursachen. Ab dem Stichtag wird die RĂĽckkehr zur Zeitzone von bisher UTC-3 (nur Normalzeit) zu UTC-4 (mit Sommer-/Winterzeit) wirksam. Dieses muss in System technisch nachgezogen werden (besonders wenn System mit zentra
7
Cloud Extender zur Steuerung eines Notes Traveler Servers
Sat, Jan 16th 2016 12:43p   Manfred Meise
Um Mailboxen auf einem IBM Notes Traveler Servermittels MaaS360 zu managen, ist der Cloud Extender erforderlich. Da die Dokumentation leicht missverständlich ist, habe ich hier eine kurze Anleitung zusammengetragen. Voraussetzungen Zugriff auf die nachfolgenden URLs von der Cloud Extender Maschine. Man erhält entweder die Nachricht "It Works!" oder "1234567890" bzw. eine leere Seite im Fehlerfall https://mpns.maas360.com https://services.fiberlink.com http://internettest.fi
8
Cloud Extender erfordert keinen lokalen Notes Client
Sat, Jan 16th 2016 12:32p   Manfred Meise
Zum Management unser mobilen Geräte sowie die der Kunden unseres Managed Services Angebotes setzen wir MaaS360 in Verbindung mit dem Cloud Extender ein, um Email.Konten (Notes Traveler) zu managen. Leider findet sich in der MaaS360 Produktinformation eine irreführender Information. Hier wird als Voraussetzung ein durchkonfigurierter Notes Client auf dem Systen des Cloud Extenders genenannt, Diese Information/Formulierung führt leicht in die Irre und trifft lediglich für die Verw
6
Traveler Task start nicht
Sat, Jan 16th 2016 12:01p   Manfred Meise
Die Installation in Konfiguration eines Standard-Traveler Servers gestaltet sich einfach und ist kein Hexenwerk. Schwieriger wird es, wenn das Management ĂĽber MaaS360 erfolgen soll und zu diesem Zweck ein Cloud Extender (auf der selben Maschine) installiert werden soll. Folgt man der IBM Installationaleitung, so ist als Voraussetzung ein durchkonfigurierter Lotus Notes Client auf dem System erforderlich. Dieses bedeutete im Fall unseres Cloud-Servers: Windows 2008 R2 Domino 9.0.1 (64 bit
2
Wie finde ich aktuelle Notes / Domino 9.0.1 FixPacks?
Sun, Apr 26th 2015 11:36a   Manfred Meise
IBM hat uns eine Sammlung aktueller FixPacks sowie deren Download-Optionen in einem Artikel in der Knowledge Base zusammengestellt. Dort findent sich auch ein weiterführender Link, welcher die zugehörigen Interim Fixes listet und Links zum Download der jeweiligen Interim Fixes anbietet: http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?uid=swg24037141
1
Chile ändert mit Wirkung zum 26.04.2015 seine Zeitzone
Fri, Apr 24th 2015 1:04p   Manfred Meise
Auch Chile hat sich entschieden, keine jährlichen Wechsel zwischen Sommer- und Winterzeit mehr zu machen. Allerdings hat man auch entschieden ab dem Stichtag der vorgesehen Rückkehr zur bisherigen Normalzeit in der aktuellen Sommerzeit zu bleiben und diese zukünftig als Normalzeit zu führen. Dieses kommt einem Wechsel der Zeitzone von bisher UTC-4 (mit Sommer-/Winterzeit) auf jetzt UTC-3 (nur Normalzeit) gleich. Dieses muss in System technisch nachgezogen werden (besonders wenn S
0
Erneute Registrierung eines gelöschten Benutzers schlägt fehl
Fri, Apr 24th 2015 12:36p   Manfred Meise
Gelegentlich kommt es vor, dass Benutzer registiert werden (z.B. Schreibfehler im Namen). Bis der Account noch nicht Betrieb ist (Notes Client konfiguriert ist), stelle ich mir als Administrator stets die Farge, wei ich den Fehler am einfachsten (schnellsten) beseitigen kann und somit kurzfristig der richtigen Account zur Verfügung stellen kann. Hier bieten sich aus meiner Sicht grundsätzlich zwei Vorgehensweisen an: 1. Arbeitsplatz in Betrieb nehmen und dann kurzfristig die Umbenennun
3
Erneute Registrierung eines gelöschten Benutzers schlägt fehl
Fri, Apr 24th 2015 12:36p   Manfred Meise
Gelegentlich kommt es vor, dass Benutzer registiert werden (z.B. Schreibfehler im Namen). Bis der Account noch nicht Betrieb ist (Notes Client konfiguriert ist), stelle ich mir als Administrator stets die Farge, wei ich den Fehler am einfachsten (schnellsten) beseitigen kann und somit kurzfristig der richtigen Account zur Verfügung stellen kann. Hier bieten sich aus meiner Sicht grundsätzlich zwei Vorgehensweisen an: 1. Arbeitsplatz in Betrieb nehmen und dann kurzfristig die Umbenennun
1
Erneute Registrierung eines gelöschten Benutzers schlägt fehl
Fri, Apr 24th 2015 12:36p   Manfred Meise
Gelegentlich kommt es vor, dass Benutzer registiert werden (z.B. Schreibfehler im Namen). Bis der Account noch nicht Betrieb ist (Notes Client konfiguriert ist), stelle ich mir als Administrator stets die Farge, wei ich den Fehler am einfachsten (schnellsten) beseitigen kann und somit kurzfristig der richtigen Account zur Verfügung stellen kann. Hier bieten sich aus meiner Sicht grundsätzlich zwei Vorgehensweisen an: 1. Arbeitsplatz in Betrieb nehmen und dann kurzfristig die Umbenennung du




Created and Maintained by Yancy Lent - About - Planet Lotus Blog - Advertising - Mobile Edition