193 Lotus blogs updated hourly. Who will post next? Home | Blogs | Search | About 
 
Latest 7 Posts
Chile ändert mit Wirkung zum 15.05.2016 seine Zeitzone
Thu, May 26th 2016 9
Chile ändert mit Wirkung zum 15.05.2016 seine Zeitzone
Mon, May 2nd 2016 7
Cloud Extender zur Steuerung eines Notes Traveler Servers
Sat, Jan 16th 2016 4
Cloud Extender erfordert keinen lokalen Notes Client
Sat, Jan 16th 2016 9
Traveler Task start nicht
Sat, Jan 16th 2016 7
Kein debugging von LotusScript Agent möglich
Sun, Apr 26th 2015 0
Wie finde ich aktuelle Notes / Domino 9.0.1 FixPacks?
Sun, Apr 26th 2015 7
Top 10
Verwendung der iNotes Active-X Controls in restriktiven Arbeitsplatzumgebungen
Sun, Sep 28th 2014 10
Endlich wird die Größe meiner Maildatenbank sofort aktualisiert, wenn ich Dokumente lösche
Fri, Oct 16th 2009 9
Cloud Extender erfordert keinen lokalen Notes Client
Sat, Jan 16th 2016 9
Chile ändert mit Wirkung zum 15.05.2016 seine Zeitzone
Thu, May 26th 2016 9
Notes Single Login und Windows 7 64bit funktioniert wieder !
Wed, Mar 30th 2011 8
Wie finde ich aktuelle Notes / Domino 9.0.1 FixPacks?
Sun, Apr 26th 2015 7
Traveler Task start nicht
Sat, Jan 16th 2016 7
Chile ändert mit Wirkung zum 15.05.2016 seine Zeitzone
Mon, May 2nd 2016 7
Deutsche Notes/Domino Versionen schreiben falsche Log-Dokumente
Wed, Mar 26th 2014 6
Warum sollte ich private Ansichten oder Ordner verwenden?
Thu, Oct 18th 2012 6


Zusätzliche Wörterbücher für den Lotus Notes Standard-Client installieren
Twitter Google+ Facebook LinkedIn Addthis Email Gmail Flipboard Reddit Tumblr WhatsApp StumbleUpon Yammer Evernote Delicious
Manfred Meise    

Zusätzlich zu den im englischen (oder auch lokalisierten) Lotus Notes Client integrierten Wörterbüchern stellt IBM weitere Wörterbücher (in anderen Sprachen) für die Rechtschreibprüfung des Basic oder Standard-Clients zur Verfügung. Die XTAF Wörterbücher für den Standard-Client können von der Passport-Seite geladen werden. Die Installation kann mit einer der folgenden Alternativen erfolgen:

1.        Manuell (interaktiv) durch einen Benutzer (sofern er die Berechtigung zur Installation von Eclipse-Features hat)
2.        Verteilung über serverbasierte UpdateSite.nsf
3.        Integration in einen angepassten Installationssatz

Nachfolgend wird die Installation über einen angepassten Installationssatz beschrieben, um damit neben einheitlichen Installationen auch eine Installation in den Notes-Produktbereich (statt des Notes-Benutzerbereiches) zu erreichen. Diese Variante verursacht leider auf Grund fehlender Installationshilfen und Fehlern in den Installationspaketen der IBM zwar erheblichen Integrationsaufwand, führt jedoch zu Clients-Paketen, die auch für Multiuser-Installationen geeignet sind.

Notwendige Ausstattung:


Es werden folgende Werkzeuge benötigt.
  • Original IBM Installations-CD (nur Notes Client) - z.B. Download von Passport Seite
  • zu installierende Wörterbücher - z.B. Download von Passport Seite
  • UnZip.exe - z.B. aus Programmverzeichnis eine bestehenden Notes 8.x Installation
  • AddToKit.exe - aus dem "UtilityNotesCustomizationKit_1_0.zip" der Original IBM Installations-CD
  • Packer Utility - z.B: WinRar zur Bearbeitung von "ZIP" und "JAR" Archiven

Vorbereitung:
  • Erstellen Sie ein Verzeichnis für den anzupassenden Installationssatz (z.B. "D:PaketeNotes-DE" )
  • Kopieren Sie die Installations-CD (ausgepackt) in dieses Verzeichnis
  • Erstellen Sie ein Verzeichnis für die neu zu installierenden Wörterbücher (z.B: "D:PaketeDictionaries")
  • Laden Sie die XTAF-Wörterbücher ("Notes_XTAFDictionaries_851_WinLnx_Ml.zip") von der Passport-Seite in dieses Verzeichnis
  • Entpacken Sie diese Datei in diesem Verzeichnis (es entstehen einzelne UpdateSite Dateien z.B. "UpdateSite_de.zip" oder "UpdateSite_it.zip")
  • Kopieren Sie die UnZip.exe in das Verzeichnis "D:Pakete" oder ein anderes
  • Kopieren Sie die AddToKit.exe in das Verzeichnis "D:Pakete" oder ein anderes


Integration eines zusätzlichne Wörterbuches in den Installationssatz (Schritte 2 - 7 sind nur bei 8.5.1 notwendig, da fehlerhaft):

1.        Kopieren Sie das zu installierende Wörterbuch nach "D:PaketeDictionariesUpdateSite.zip" (umbenennen geht auch, empfiehlt sich jedoch nicht)
2.        Öffnen Sie die UpdateSite.zip z.B. mit WinRar
3.        Öffnen Sie das/die "jar" Datei(en) im "Features" Unterverzeichnis
4.        Extrahieren Sie hieraus die "feature.xml" Datei in ein temporäres Verzeichnis
5.        Bearbeiten Sie die Datei "feature.xml" mit einem XML Editor (oder einem einfachen Editor) und ersetzen in der Zeile
  • <feature colocation-affinity="com.ibm.rcp.site.anchor.user.feature" .........> den Wert für das Attribut "colocation-affinity" von "com.ibm.rcp.site.anchor.user.feature" in "com.ibm.rcp.platform.feature" siehe auch IBM Technote "1440976".
6.        Fügen Sie die modifizierte Datei "feature.xml" wieder der/den "jar" Datei(en) hinzu und ersetzen die Originale.
7.        Fügen Sie die modifizierte "jar" Datei(en) wieder der "UpdateSite.zip" Datei hinzu
8.        Starten Sie ein Windows Kommandzeilenfenster und wechseln in das Verzeichnis "D:Pakete"
9.        Starten Sie folgende Befehlssequenz (oder erstellen diese in einer Kommandodatei um diese dann entsprechend zu starten
 
REM Dieses Skript setzt voraus, dass im aktuellen Verzeichnis die "unzip.exe" z.B. aus
REM dem Programm-Verzeichnis einer Lotus Notes Installation existiert
REM Dieses Skript setzt voraus, dass im aktuellen Verzeichnis die "addtokit.exe" aus
REM dem "UtilityNotesCustomizationKit_1_0.zip" eines Lotus Notes Installationspaketes exisiert

set dic=D:PaketeDictionaries
set kit-de=D:PaketeNotes-DE

unzip.exe -o %dic%updatesite.zip install.xml -d %dic%deploy
addtoKit.exe -d %dic% %kit-en%

Installation mehrerer Wörterbücher:


Die oben beschriebene Vorgehensweise installiert jeweils nur ein Wörterbuch. Um mehrere Wörterbücher in einem "AddToKit"-Lauf zu installieren, könnte man alle Features und Plug-Ins in einer gemeinsamen UpdateSite.zip (inkl. einer gemeinsamen sammeln "site.xml" und "install.xml" in der alle zu installierenden Features und Pulgins aufgeführt sind). Der geringere Aufwand entsteht jedoch, wenn man die o.g. Prozedur jeweils für alle zu installierenden Wörterbücher anwendet (die bereits in einem lokalisierten Client-Installationspaket enthaltenen Wörterbücher werden hierbei ggf. Aktualisiert)

Installationtest:


Installieren Sie einen Lotus Notes mit dem angepassten Installationssatz. Im Ergebnis sollten dann bei einem MultiUser-Client alle zusätzlichen Wörterbücher (wie die Vorgabewörter auch) im "frameworkrcpeclipsefeatures" Verzeichnis (unterhalb des Programmverzeichnisse) zu finden sein. Es sollten KEINE Wörterbücher im "workspaceapplicationseclipsefeatures" Verzeichnis (unterhalb des Programmverzeichnisse) zu finden sein. Wenn dort doch Wörterbücher installiert wurden, sind die Schritte 2-10 der Anleitung "Integration eines zusätzlichne Wörterbuches in den Installationssatz" sowie die Installation erneut durchzuführen.

Bei erfolgreicher Client-Installation (inkl. Wörterbücher an dem ein oder anderen Ort) steht Anwendern z.B. bei der Erstellung von Mails unter dem Menüpunkt "Tools - Rechtschreibprüfung" die Umschaltmöglichkeit im anschließenden Prüfungsdialog zur Verfügung.

---------------------
http://www.mmi-consult.de/FAQ/dx/zusaetzliche-woerterbuecher-fuer-den-lotus-notes-standard-client-installieren.htm
Sep 16, 2010
2 hits



Recent Blog Posts
9
Chile ändert mit Wirkung zum 15.05.2016 seine Zeitzone
Thu, May 26th 2016 11:45a   Manfred Meise
Auch dieses Jahr hat sich das chileische Energieministerium entschieden, einen Wechsel der Zeitzone und damit Wiedereinführung der Sommer- und Winterzeit zu machen. Allerdings wissen Politiker wohl nicht, welche Aufwand sie in der Industrie (wie z.B. der IT) sie damit verursachen. Ab dem Stichtag wird die Rückkehr zur Zeitzone von bisher UTC-3 (nur Normalzeit) zu UTC-4 (mit Sommer-/Winterzeit) wirksam. Dieses muss in System technisch nachgezogen werden (besonders wenn System mit zentraler,
7
Chile ändert mit Wirkung zum 15.05.2016 seine Zeitzone
Mon, May 2nd 2016 11:45a   Manfred Meise
Auch dieses Jahr hat sich das chileische Energieministerium entschieden, einen Wechsel der Zeitzone und damit Wiedereinführung der Sommer- und Winterzeit zu machen. Allerdings wissen Politiker wohl nicht, welche Aufwand sie in der Industrie (wie z.B. der IT) sie damit verursachen. Ab dem Stichtag wird die Rückkehr zur Zeitzone von bisher UTC-3 (nur Normalzeit) zu UTC-4 (mit Sommer-/Winterzeit) wirksam. Dieses muss in System technisch nachgezogen werden (besonders wenn System mit zentraler,
0
Werte in Notes.ini Variablen setzen und Arbeitsumgebungen durch Richtlinien pflegen
Thu, Mar 12th 2009 4:43p   Manfred Meise
Seit der Einführung von Desktop-Richtlinien konnte man nicht nur die über die Maske steuerbaren Notes.ini Variablen setzen oder Werte in Arbeitsumgebungen setzen, sondern über versteckte Felder im Richtliniendokument beliebige Elemente kontrollieren. Jetzt (mit Domino 8.5) geht auch dieses noch einfacher: Auf dem Reiter "Benutzerdefinierte Einstellungen" können beliebige Werte über neue Dialoge erfasst und auch gepflegt werden. Warum nicht gleich so .... ;-) Tab 1 "Notes.ini":
2
DAOS Estimator - Prognosetool für reduzierten Plattenspeicherbedarf
Thu, Mar 5th 2009 9:37a   Manfred Meise
Mit Domino 8.5 ist der DAOS (Domino Attachment and Object Service) eingeführt worden, der Dateianhänge aus einer oder mehreren Datenbanken extrahiert und dublettenfrei im Filsystem abgelegt. Um vor der Aktivierung von DAOS zu erkennen, welchen Nutzen dieser Service für eine oder alle Datenbanken eines Servers hat, bietet IBM ein Prognose-Tool (DAOS Estimator) an. Dieses kann von der IBM Support Seite kostenlos geladen werden: http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?rs=899&co
3
Lotus Notes 8 - wie mache ich mich mit neuen Funktionen vertraut
Mon, Mar 2nd 2009 9:42a   Manfred Meise
Lotus Notes 8 (oder 8.5) stellt einen neuartigen Client zur Verfügung. Damit Benutzer schnell mit der Bedienung der neuen Funktionen vertraut werden, können sie entweder auf bewährte Schulungsprogramme (u.A. auch von uns) zurückgreifen, oder für ein Selbststudium das IBM Learning PlugIn verwenden. Dieses findet man hier: http://www-10.lotus.com/ldd/dominowiki.nsf/dx/learning-plug-in-for-ibm-lotus-notes
0
Neu organisierte Menüs in Notes 8.x
Sun, Mar 1st 2009 10:04a   Manfred Meise
Die Menüstruktur von Notes 8 wurde im Vergleich zu Notes 6/7 vollständig überarbeitet. Um die ersten Schritte erfolgreicher zu machen, hat die IBM eine Gegenüberstellung alt/neu publiziert: http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?uid=swg21256781
1
Welche Notes 8 Features erfordern einen Domino 8 Server oder Template?
Sun, Feb 15th 2009 10:29a   Manfred Meise
Im Rahmen von MIgrationen ist es oft wichtig zu wissen, welche Funktionen ab wann zur Verfügung stehen. Hilfestellung gibt diese IBM TechNote http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?uid=swg21282123
0
Welche Unterschiede bestehen zwischen den Varianten der Notes 8 Clients
Sun, Feb 15th 2009 10:26a   Manfred Meise
Seit Notes 8 werden zwei Varianten des Notes Clients angeboten: Basic und Standard. Der Unterschied liegt sowohl in Optik (UI) als auch Funktionalität. Hier http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?uid=swg21264877kann man Details zu Unterschieden finden.
0
Wo bekomme ich SwiftFile 4.0 für Notes 8.x?
Mon, Feb 2nd 2009 11:15a   Manfred Meise
Nachdem viele Kunden keine CDs mehr bestellen/erhalten stellt sich oftmals die Frage, woher man den Mailassistenten "SwiftFile" in diesem Fall bekommt. Die Antwort kann so einfach sein, wenn man sich auf der IBM Seite ein wenig umsieht: http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?rs=899&uid=swg24019219
5
DAOSEST unter Linux betreiben
Mon, Feb 2nd 2009 9:53a   Michael Siegrist
DAOSEST (DAOS Estimator) hilft bei der Aktivierung von DAOS. Hierzu must das Programm separat von der IBM Website ( http://www-01.ibm.com/support/docview.wss?rs=463&uid=swg24021920 ) heruntergeladen werden. Unter linux muss daosest unter /opt/ibm/lotus/notes/xxxx/linux/ abgelegt werden. Das Programm muss mit chown root.root daosest root zugeordnet und mit chmod ausführbar gemacht werden. Ob alle Abhänigkeiten erfüllt sind, kann mit ldd daosest geprüft werden. Hier ein Beispiel,




Created and Maintained by Yancy Lent - About - Planet Lotus Blog - Advertising - Mobile Edition